Marineschiffe

Marine-Überwasserschiffe

Marineschiffe sind komplexe Großsysteme. Vollgestopft mit elektronischen Systemen ist eine Fregatte oder eine Korvette empfindlich gegenüber elektromagnetischen Wellen. Propeller- und Fahrgeräusche sollen unter keinen Umständen auf ein Marineschiff hinweisen. Ebenso wenig die Infrarotsignatur – sie ist Hightech-Tarnung pur. Die Infrarotabstrahlung muss soweit verringert werden, dass sie nicht auf ein Marineschiff schließen lässt.

Hier ist die Schallschutz-Expertise von R&M gefragt. Die elektromagnetische Verträglichkeit ist eine Haupt- anforderung, der wir mit unseren in langjähriger Erfahrung optimierten Produkten begegnen.

Die besonderen Einsatzbedingungen eines Marineschiffes erfordern darüber hinaus schockabsorbierende Einbauten. Sie fangen die Verformungen des Schiffskörpers bei einer Explo- sion in unmittelbarer Umgebung auf. R&M kann hier nicht nur den Kunden mit einer besonderen Erfahrung bei der Bekämpfung von Schocker- eignissen zur Seite stehen, sondern besitzt dazu auch mehrere Patente.

U-Boote

Ein wichtiges Element der strategischen Ausrichtung der Deutschen Marine stellen die Unterwassereinheiten dar. Sie sind ebenso wie die Überwasserschiffe bei der Bewältigung der neuen Aufgaben unentbehrlich.

Die Standfestigkeit gegenüber Schockereignissen wie Wasserbomben- oder Torpedoexplosionen führt auch bei U-Booten den Forderungskatalog an. Dazu kommen spezielle Anforderungen an die Halogen- und Formaldehydfreiheit der Einbauten – beides sind Stoffe mit lungenschädigender Wirkung.

In einem U-Boot ist die Qualität der Atemluft ohne jede Abstriche sicherzustellen. R&M verfügt über eine spezielle Zulassung für die Arbeiten in diesem Bereich.