Ausbildung zum Industriekaufmann (m|w|d)

Ob im Einkauf, Projektmanagement oder Personal- und Finanzwesen: Als Industriekaufmann/-frau bist Du in vielen Bereichen unseres Unternehmens schon bald gefragt. Denn Du kümmerst Dich um kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Aufgaben. Was das genau für Dich schon während der Ausbildung heißt? Du durchläufst die verschiedenen Bereiche, um für Dich herauszufinden, was Dir am meisten Spaß macht und wo Deine Talente liegen. Dabei kaufst Du Materialien und Produkte, bearbeitest Geschäftsvorgänge im Rechnungswesen oder befasst Dich im Personalbereich mit der Auswahl des Personals. Unser Ziel: Wir bilden unsere Nachwuchskräfte von morgen aus, die nach der Ausbildung ein Teil des Headquarters bleiben.

Anforderungen

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein erweiterter Realschulabschluss mit (sehr) guten Noten in Deutsch, Mathe und Englisch
  • Erfahrung im Umgang mit MS-Office-Produkten wie Word, Excel und PowerPoint
  • Keine Scheu Englischkenntnisse in der Praxis anzuwenden
  • Hohes Maß an Teamorientierung, Motivation und Eigeninitiative
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen

Benefits

  • 30 Tage Urlaub/Jahr
  • Ausbildungsvergütung, orientiert am IG-Metall Tarif
  • Betreuung durch erfahrene Ausbilder und Ausbilderinnen
  • Moderne Arbeitsplatzausstattung
  • Nach Absprache und Einarbeitung, die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten
  • Sehr gute Übernahmechancen und eine langfristige Perspektive
  • Einblick in ein weltweit tätiges mittelständisches Unternehmen

Ausbildungsstart

  • 01.08. jeden Jahres

Ausbildungsdauer

  • 3 Jahre
  • Möglichkeit, die Ausbildung auf 2,5 Jahre zu verkürzen (je nach schulischer Vorbildung und Ausbildungsverlauf)

 

Ausbildungsstandort

  • Hamburg-Harburg

Berufsschulstandort

  • Berufliche Schule für Wirtschaft Hamburg-Eimsbüttel

Einsatzgebiete

  • Alle Abteilungen im Headquarter (z.B. Einkauf, Personal oder Buchhaltung)
  • Mindestens ein anderer Standort in Deutschland (z.B. Produktion oder das Lager)
Ich habe mich für eine Ausbildung bei R&M entschieden, weil...

"...mir der Beruf Spaß macht und die Vielfalt an Schiffen und Arbeiten mein Interesse geweckt hat."

Eduard S., Auszubildender Isolierfacharbeiter
Das war bisher mein Highlight in meiner Ausbildung bei R&M.

"Auf jeden Fall die Montagefahrten. Da ganz besonders Bordeaux und Rouen. Reisen mit Arbeiten verbinden zu können ist ein Privileg."

Johannes H., Auszubildender Tischler
Diese Abteilung hat mir bisher am meisten Spaß gemacht.

"Am meisten Spaß gemacht hat mir die Arbeit im Zuschnitt, weil ich dort mein eigener Chef bin und ich ganz am Anfang der Produktionskette stehe."

Eric S., Auszubildender Tischler
Ich nehme aus der Ausbildung mit...

"Der Isolierfacharbeiter, sowie der Industrie-Isolierer sind mittlerweile unentbehrlich für Anlagen vieler Arten. Zum einen zum Vermeiden von unnötigen Energieverlusten, sowie dem CO²-Ausstoß. Auch Brandschutz ist ein wesentlicher Schwerpunkt.

Eduard S., Auszubildender Isolierfacharbeiter

"..dass man nie ausgelernt hat."

Dennis T., Auszubildender Industriekaufmann
Das macht mir besonders Spaß im Arbeitsalltag.

"Im Arbeitsalltag macht mir besonders die Abwechslung Spaß. Gerade im Projektgeschäft gibt es so gut wie keine sich komplett gleichenden Aufgaben. Jede Aufgabe ist fallbezogen und demnach individuell und spannend. Gerade in der Ausbildung erhält man einen guten Einblick in alle Bereiche, was ein großer Vorteil ist, um das Unternehmen als Ganzes zu verstehen."

Anna R., Auszubildende Industriekauffrau
Ich schätze an meinen Kollegen und Kolleginnen bei R&M...

"...das Klima und der Umgang miteinander, die Diskussionsbereitschaft bei Arbeitsfragen. Hier gibt es keine veralteten Hierarchiebilder von früher. Jeder wird respektiert und geschätzt."

Johannes H., Auszubildender Tischler

"Bei Fragen hat jeder ein offenes Ohr und ist bereit behilflich zu sein. Angenehmes Miteinander."

Chiara Philina P., Auszubildende Tischlerin
Das zeichnet die Ausbildung bei R&M aus.

"Die Ausbildung bei R&M ist gekennzeichnet durch eine Ausgeglichenheit zwischen Üben und anderen Tätigkeiten und ist dementsprechend vielfältig gestaltet. Außerdem gibt es Mitauszubildene, was eine angenehme Arbeitsatmosphäre bildet und man so untereinander auch voneinander lernen und profitieren kann."

Johanna-Sophie R., Auszubildende Tischlerin
Ich schätze an meinen Ausbildern und Ausbilderinnen.

"Mein Ausbilder bzw. Schichtleiter bringt mir Vertrauen entgegen. Aufgaben und Aufträge nach einem gemeinsamen Briefing in Selbstregie zu übernehmen. Er steht stets als Ansprechpartner zur Seite."

Katharina W., Auszubildende Tischlerin
Das sind meine Ziele nach der Ausbildung...

"Ich habe vor den Tischler-Meister anzustreben und weiterhin als Tischler tätig zu sein."

Marvin P., Auszubildender Tischler

Kontaktieren Sie uns!

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.

Die Angaben aus dem Kontaktformular werden zur Beantwortung Ihrer Anfrage erhoben und verarbeitet. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage wieder gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.